jpg 1200x514

Ab 1. Januar 2015: Gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro/Stunde -  Handwerkskammer für München und Oberbayern

Bild herunterladen

Ab 1. Januar 2015: Gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro/Stunde - Handwerkskammer für München und Oberbayern


Januar 2015 lag der allgemeine gesetzliche Mindestlohn bei 8,50 Euro brutto für eine Zeitstunde (also 60 Minuten), seit dem 1. Januar 2021 beträgt er 9,50 Euro brutto pro Zeitstunde. Regelmäßig, und zwar alle zwei Jahre, erfolgt eine Anpassung des Mindestlohns - das ist in Paragraf 9 des Mindestlohngesetzes verankert. Dafür sorgt die Mindestlohnkommission. Das Gremium beschließt den ...


jpg 960x771

Mindestlohn 2021: Höhe Brutto und Netto - Bedeutung Online

Bild herunterladen

Mindestlohn 2021: Höhe Brutto und Netto - Bedeutung Online


Ab 2020 steigt der bisherige Mindestlohn in Berlin um 3,50 Euro pro Stunde. Auch bei öffentlichen Aufträgen wird er fällig.


jpeg 1200x1393

Infografik: So hoch ist der Mindestlohn in der EU | Statista

Bild herunterladen

Infografik: So hoch ist der Mindestlohn in der EU | Statista


Total Stundenlohn brutto Fr. 25.30 AHV-Abzug (5.05 %) Fr. 1.25 ALV-Abzug (1 %) Fr. 0.25 Prämie Kr ankentaggeld (1.3 %)** Fr. 0.30 Stundenlohn netto Fr. 23.50 * Forderung von Unia ** Der Abzug (Lohnprozente) kann je nach Versicherung variieren Was geschieht, wenn ich krank werde? 13. F o t o: p i x e l i o. d e 14. Fallbeispiel 2 Ihr Arbeitgeber hat keine Erwerbsausfallversicherung für Krank ...


jpg 300x341

Ist Mindestlohn Netto Oder Brutto — Mindestlohn 2020 - Erhöhung um 0,16  Euro

Bild herunterladen

Ist Mindestlohn Netto Oder Brutto — Mindestlohn 2020 - Erhöhung um 0,16 Euro


Bis zum 1. Juli 2022 steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 10,45 Euro brutto - so die Empfehlung der Mindestlohnkommission. 2020 liegt er bei 9,35 Euro brutto. Der gesetzliche Mindestlohn wird in vier Schritten bis Juli 2022 auf 10,45 Euro brutto zu erhöht: 01.01.2021: Erhöhung auf 9,50 Euro 01.07.2021: Erhöhung auf 9,60 Euro


png 1920x3446

Deutschlands Mindestlohn - nicht so gut, wie er aussieht | Wirtschaft | DW  | 02.01.2019

Bild herunterladen

Deutschlands Mindestlohn - nicht so gut, wie er aussieht | Wirtschaft | DW | 02.01.2019


Mit dem Brutto-Netto-Rechner berechnen Sie das Nettogehalt für 2021 und für die vergangenen Jahre. So erfahren Sie, wie hoch der Betrag sein wird, der Ihnen bei einem vereinbarten Bruttogehalt wirklich ausgezahlt wird. Brutto-Netto-Rechner gibt es in vielen verschiedenen Versionen im Internet. Es ist aber zu beachten, dass ein solcher Steuer- und Sozialversicherungsrechner jedes Jahr ...


jpg 452x640

Mindestlohn – darunter geht nichts - bei der DKP Potsdam

Bild herunterladen

Mindestlohn – darunter geht nichts - bei der DKP Potsdam


Gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 € brutto ab 01.01.2015 - Deutschlandweit Ab dem 01.01.2015 gilt deutschlandweit ein flächendeckend zu zahlender, gesetzlicher Mindestlohn für alle Branchen ...


png 591x513

Mindestlohn: Lkw Fahrer

Bild herunterladen

Mindestlohn: Lkw Fahrer


Alle zwei Jahre werden neue Gesetze festgesetzt und der Mindestlohn angepasst. Seit dem 01.01.2020 liegt dieser bei 9,35 Euro pro Stunde. Zum 01. Januar 2021 steigt dieser auf 9,50 Euro an. Ab dem...


940x788

Monster - Gute Nachrichten zum Jahresbeginn: Der Mindestlohn wurde  angehoben und liegt jetzt bei 9,50 Euro brutto pro Stunde. Um weitere 10  Cent steigt er am 1. Juli diesen Jahres, auf 9,60

Bild herunterladen

Monster - Gute Nachrichten zum Jahresbeginn: Der Mindestlohn wurde angehoben und liegt jetzt bei 9,50 Euro brutto pro Stunde. Um weitere 10 Cent steigt er am 1. Juli diesen Jahres, auf 9,60


Gesetzliche Grundlage für den Mindestlohn ist das Mindestlohngesetz (MiLoG). Der gesetzliche Mindeststundenlohn in Deutschland ist ein Bruttostundenlohn. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Mindestlohnerhöhungen für die nächsten Jahre, der Sie den aktuellen Mindeslohn entnehmen können.


png 900x530

Putzfrau: Was ist ein fairer Lohn? Hier erfahren Sie mehr dazu.

Bild herunterladen

Putzfrau: Was ist ein fairer Lohn? Hier erfahren Sie mehr dazu.


Der gesetzliche Mindestlohn beträgt seit dem 1. Januar 2021 9,50 Euro und steigt dann ab 1. Juli 2021 auf 9,60. Das heißt, dass Minijobber/innen pro Monat höchstens 47,368 Stunden (9,50 Euro x 47,368 = 450,00 Euro) arbeiten müssen. Ab Juli sind es dann nur noch 46,875 Stunden pro Monat. Mehr in unserer Arbeitszeit-Übersicht für Minijobs. Alle wichtigen Fragen und Antworten zu Minijobs ...


png 1200x628

Mindestlohn in Europa: In welchem Land ist er am höchsten? - iwd.de

Bild herunterladen

Mindestlohn in Europa: In welchem Land ist er am höchsten? - iwd.de


Genau hier lag das Problem: Bei 211,2 Arbeitsstunden im Monat (9,6 Stunden pro Tag x 22 Arbeitstage im Monat) erhielte der Kläger einen Stundenlohn von nur rund 7,58 € (1.600,-€ ÷ 211,2) und damit deutlich weniger als den gesetzlichen Mindestlohn (von damals noch 8,50 € brutto / Stunde). Berücksichtigte man jedoch auch die Prämien, so ergäbe sich aufgrund des dann höheren Gehalts ...


jpg 768x505

Angemessener Mindestlohn: Orientierungsmarken gibt es schon -  Hans-Böckler-Stiftung

Bild herunterladen

Angemessener Mindestlohn: Orientierungsmarken gibt es schon - Hans-Böckler-Stiftung


In Deutschland gilt seit dem 1. Januar 2015 ein gesetzlicher und flächendeckender Mindestlohn. Dieser ist im Mindestlohngesetz (MiLoG) geregelt. Seit 1. Januar 2019 wurde der bisherige gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 EUR brutto pro Stunde durch Rechtsverordnung auf 9,19 Euro brutto pro Stunde erhöht. Nachfolgend sollen die Konsequenzen des gesetzlich geregelten Mindestlohns für die


jpg 1920x1368

Mindestlohn in der Gastronomie: Update ab 01.01.2021

Bild herunterladen

Mindestlohn in der Gastronomie: Update ab 01.01.2021


Nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) gilt in Deutschland ein flächendeckender allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn für Arbeitnehmer und für die meisten Praktikanten in Höhe von 9,50 € brutto je Zeitstunde. In der Zeit der Einführung gab es bis Ende 2017 noch Ausnahmen.


jpeg 1200x1200

Infografik: So hoch ist der Mindestlohn weltweit | Statista

Bild herunterladen

Infografik: So hoch ist der Mindestlohn weltweit | Statista


Zeitarbeitsbranche mindestens 7,50 €8,19 € brutto Elektrohandwerk mindestens 9,10 €10,00 € brutto LG I od. höher mindestens 7,96 €9,31 € brutto


png 1000x1636

5 von 6 Abb 20 Gesetzlicher Mindestlohn brutto 2018 — in Euro im Monat  Gesetzlicher Mindestlohn brutto 2018 — in Euro im Monat Lizenz: cc  by-nc-nd/3.0/de/ (bpb) Zurück zum Artikel

Bild herunterladen

5 von 6 Abb 20 Gesetzlicher Mindestlohn brutto 2018 — in Euro im Monat Gesetzlicher Mindestlohn brutto 2018 — in Euro im Monat Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (bpb) Zurück zum Artikel


Die Klägerin arbeitete als Montagekraft in Schichtarbeit bei einem tarifgebundenen Arbeitgeber zu einem arbeitsvertraglichen Stundenlohn in Höhe von 7,00 Euro brutto bzw. 7,15 Euro brutto. Seit Einführung des MiLoG zahlte der Arbeitgeber eine "Mindestlohnzulage", sodass die Klägerin für jede geleistete Arbeitsstunde den Mindestlohn (damals: 8,50 Euro brutto) erhielt.


png 506x210

Brutto Netto Rechner - 2021 - Lohnrechner - Gehaltsrechner

Bild herunterladen

Brutto Netto Rechner - 2021 - Lohnrechner - Gehaltsrechner


Der Mindestlohn beträgt seit 2020 9,35 € Brutto je Zeitstunde. Daneben gibt es in mehreren Branchen spezielle Branchenmindestlöhne. Diese gehen dem allgemeinen Mindestlohn vor, wenn sie höher als der allgemeine Mindestlohn sind ( § 1 Abs. 3 MiLoG).


jpeg 4288x2848

Mindestlohn ab 1. Januar 2021 9,50 € brutto je Zeitstunde | Sibille Decker  – Ihr Steuerberater in Darmstadt

Bild herunterladen

Mindestlohn ab 1. Januar 2021 9,50 € brutto je Zeitstunde | Sibille Decker – Ihr Steuerberater in Darmstadt


Nun zieht auch Deutschland nach. Ab dem 1. Januar 2017 beträgt der gesetzliche Mindestlohn 8,84 € (Brutto-Stundenlohn) pro geleisteter Arbeitsstunde für alle in Deutschland tätigen Arbeitnehmer. Der Mindestlohn ist unabhängig von der Sozialversicherungs- oder der Steuerpflicht.


png 588x350

Brutto Netto Rechner - 2021 - Lohnrechner - Gehaltsrechner

Bild herunterladen

Brutto Netto Rechner - 2021 - Lohnrechner - Gehaltsrechner


Damit galt ab dem 1. Januar 2019 ein allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn von 9,19 Euro brutto je Zeitstunde. Ab dem 1. Januar 2020 betrug der gesetzliche Mindestlohn 9,35 Euro brutto.


jpg 1000x935

Mindestlohn in Europa: In welchem Land ist er am höchsten? - iwd.de

Bild herunterladen

Mindestlohn in Europa: In welchem Land ist er am höchsten? - iwd.de


Der Nettobetrag, den der Arbeitnehmer für den SMIC erhält, kann je nach Unternehmen unterschiedlich ausfallen, denn die Sozialabgaben sind nicht in allen Unternehmen gleich. Für 2020 liegt der Netto-Mindeststundenlohn bei ungefähr 8,03 Euro, also ungefähr 1.219,00 Euro im Monat. Hat der tarifliche Mindestlohn Vorrang vor dem SMIC?


820 649x502

Mindestlohn: 356.500 Beschäftigte verdienen weniger als 1.500 brutto -  SALZBURG24

Bild herunterladen

Mindestlohn: 356.500 Beschäftigte verdienen weniger als 1.500 brutto - SALZBURG24


Das Gefälle zwischen den Ländern ist groß: Liegt der Brutto-Mindestlohn in Luxemburg bei 2.140 Euro monatlich, sind es in Bulgarien gerade einmal 310 Euro. EU-Lohngefälle ist auch für Österreich ein Problem. Das ist nicht nur vor Ort ein Problem, sondern hat Einfluss auf umliegende Staaten. Beispiel Österreich: Wenn in Ungarn, Tschechien und der Slowakei der Durchschnittslohn niedriger ...


jpg 750x928

Mindestlohn von 1.500 Euro für alle beschlossen, Flexibilisierung nicht -  Arbeitsmarkt - derStandard.at › Wirtschaft

Bild herunterladen

Mindestlohn von 1.500 Euro für alle beschlossen, Flexibilisierung nicht - Arbeitsmarkt - derStandard.at › Wirtschaft


Bundesweiter Mindestlohn Die Höhe des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland beträgt seit dem 1. Januar 2021 9,50 Euro brutto je Zeitstunde. Der Mindestlohn steigt dann in weiteren Schritten zum 1. Juli 2021 auf brutto 9,60 Euro, zum 1. Januar 2022 auf brutto 9,82 Euro und zum 1. Juli 2022 auf brutto 10,45 Euro.


png 1195x949

Mehr brutto, weniger nettoKuriose Effekte der Einführung des Mindestlohns –  Wirtschaftliche Freiheit

Bild herunterladen

Mehr brutto, weniger nettoKuriose Effekte der Einführung des Mindestlohns – Wirtschaftliche Freiheit


2015 wurde er beschlossen: der gesetzliche Mindestlohn. Aktuell beträgt er 9,35 Euro brutto je Zeitstunde - darauf haben grundsätzlich alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch. Hier finden Sie eine Zusammenstellung von wichtigen Informationen und Besonderheiten sowie praktischen Tipps rund um den gesetzlichen Mindestlohn.


jpg 960x684

Mindestlohn - Unser Experten-Überblick | Subauftrag

Bild herunterladen

Mindestlohn - Unser Experten-Überblick | Subauftrag


Diese Elektro-Mindestlohn ist zum 1.1.2020 wieder erhöht worden. Bis Ende 2019 war eine Lohnuntergrenze von 11,40 Euro Brutto-Stundenlohn vereinbart. Mit der neu geltenden Vereinbarung steigt der Mindestlohn in den kommenden fünf Jahren jeweils zum 1. Januar eines Jahres leicht an. Elektrohandwerk mit neuem Mindestlohn 2020


png 1023x575

Der Mindestlohn steigt weiter: Fragen und Antworten

Bild herunterladen

Der Mindestlohn steigt weiter: Fragen und Antworten


Als Brutto wird die Gehaltszahlung bezeichnet, die in Arbeitsverträgen steht und Ihnen vom Arbeitgeber gewährt wird. Dieser Betrag landet jedoch nicht bei Ihnen auf dem Konto, da noch Abzüge vorgenommen werden. Diese umfassen die Lohnsteuer sowie zusätzliche Abgaben wie für die Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.


jpg 750x422

3800 Euro brutto im Monat: Genf führt Mindestlohn von 21 Euro pro Stunde  ein - n-tv.de

Bild herunterladen

3800 Euro brutto im Monat: Genf führt Mindestlohn von 21 Euro pro Stunde ein - n-tv.de


Der Mindestlohn ist grundsätzlich seit dem 1.1.2015 zu zahlen. Der Mindestlohn beträgt seit dem 1.1.2017 8,84 Euro pro Stunde (vorher 8,50 Euro pro Stunde). Er bezieht sich dabei auf die Bruttovergütung pro Zeitstunde. Ab dem 01.01.2020 beträgt die Höhe des Mindestlohns 9,35 Euro / Std.


jpg 1000x536

Neue Lohnuntergrenze ab 01.01.2019 | Mindestlohn steigt auf 9,19 Euro:  Anpassung, Geltungsbereiche, Dokumentationspflichten

Bild herunterladen

Neue Lohnuntergrenze ab 01.01.2019 | Mindestlohn steigt auf 9,19 Euro: Anpassung, Geltungsbereiche, Dokumentationspflichten


Januar 2015 gilt ein allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn für Arbeitnehmer nach dem Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz MiLoG). 2017 betrug der Mindestlohn 8,84 €. In verschiedenen Branchen gibt es bereits Mindestlöhne, die von dieser neuen Regelung nicht betroffen sind, sofern sie höher sind.


915x459

Mindestlohn in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen | DGB

Bild herunterladen

Mindestlohn in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen | DGB


Mindestlohn von 8,50 € brutto je Zeitstunde eingeführt. Dieser Zum 1. Januar 2015 wurde in Deutschland ein flächendeckender Mindestlohn ist im „Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie" geregelt. Das Tarifautonomiestärkungsgesetz, das sich aus dem Mindestlohngesetz (MiLoG) und weiteren wichtigen Gesetzesänderungen zusammensetzt, ist am 15. August 2014 im Bundesgesetzblatt verkündet ...


960x960

Fünf Jahre Mindestlohngesetz, kein Grund zum feiern! (Matthias W. Birkwald)

Bild herunterladen

Fünf Jahre Mindestlohngesetz, kein Grund zum feiern! (Matthias W. Birkwald)


Das Kabinett einigte sich heute auf eine Anpassung des Mindestlohns in vier Stufen. Zum 1. Januar 2021 steigt der gesetzliche Mindestlohn von jetzt 9,35 Euro auf 9,50 Euro brutto je Zeitstunde. Das...


png 698x276

Mindestlohn im März 2021 in Österreich - Brutto & Netto pro Stunde

Bild herunterladen

Mindestlohn im März 2021 in Österreich - Brutto & Netto pro Stunde


Grundsätzlich ist der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde der Brutto Arbeitslohn, demnach kommen für den Arbeitgeber noch Personalnebenkosten dazu. Viele Arbeitgeber zahlen neben dem laufenden Arbeitslohn auch noch besondere Vergütungsbestandteile,...


png 300x142

EU-Richtlinie zum Mindestlohn | Personal | Haufe

Bild herunterladen

EU-Richtlinie zum Mindestlohn | Personal | Haufe


37 Stunden pro Woche bedeuten eine durchschnittliche Arbeitszeit von 160,6 Stunden * 12 Euro = 1927,20 Euro brutto = 1362,50 netto wiederum dividiert durch 160,6 = 8,48 Euro netto pro Stunde. olli20021 17.01.2020, 01:03 Das kommt darauf an wieviel Stunden du im Monat arbeitest.


png 670x600

Mindestlohn-Rechner 2021 und 2020

Bild herunterladen

Mindestlohn-Rechner 2021 und 2020


Beispiele Stundenlohn in Abhängigkeit der Monatsarbeitsstunden und dem Bruttogehalt. Die nachfolgende Tabelle gibt den Brutto-Stundenlohn in Abhängigkeit des monatlichen Bruttogehalts und den Gesamtarbeitsstunden wieder. So erhält ein Beschäftigter mit 150 Stunden pro Monat = 35 Stundenwoche und einem monatlichen Gehalt von 2500 Euro einen ...

Quelle : pinterest.com